Integrationskurse nach dem Zuwanderungsgesetz im Herbst 2014

Beginn: wird noch bekanntgeben, bitte Anfrage an uns richten

Das Ziel des Kurses ist die Befähigung der Teilnehmer, die deutsche Sprache immer sicherer zu beherrschen. Dadurch werden die Möglichkeiten der Teilnehmer zur gesellschaftlichen Teilhabe kontinuierlich erhöht. Am Ende des Sprachkurses legen die Teilnehmer eine Prüfung ab, die aus einem Orientierungskurstest und einer Sprachprüfung DTZ (Deutschtest für Zuwanderer) besteht.

Im Herbst 2014 beginnt wieder ein Integrationskurs. Interessenten werden gebeten, sich schnellstmöglich in der Geschäftsstelle der Staßfurter URANIA anzumelden.

Zur Vorbereitung auf die Prüfungen werden folgende Teilbereiche in den Mittelpunkt gerückt:

  • Hören und Verstehen
  • Lesen und Verstehen
  • Mündliches und schriftliches Produzieren von Texten
  • Vermittlung von Wissen über die Wirtschaft, Politik, Geschichte, Geografie und Kultur Deutschlands

Kursdauer: 600 Unterrichtsstunden Sprachkurs (allgemeiner Integrationskurs) oder 900 Unterrichtsstunden Sprachkurs (Integrationskurs mit Alphabetisierung) , 60 Unterrichtsstunden Orientierungskurs.

Kosten: Für Empfänger von Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe kann eine Befreiung vom Kostenbeitrag beantragt werden. Ein Antrag auf Befreiung ist in Einzelfällen auch bei wirtschaftlichen oder persönlichen Problemsituation möglich.

Für Selbstzahler fallen je Unterrichtsstunde 1,20 Euro Kursgebühr an. Die Gesamtkosten richten sich nach der Anzahl der besuchten Kursmodule.

- Allgemeiner Integrationskurs mit insgesamt 660 Stunden: 792,00 Euro
- Integrationskurs mit Alphabetisierung mit insgesamt 960 Stunden: 1.152,00 Euro

Der Gesamtbetrag muss nicht auf einmal gezahlt werden, sondern kann pro Kursabschnitt á 100 Unterrichtsstunden entrichtet werden.

Allgemeine Informationen zu den Integrationskursen finden Sie auf den Webseiten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Auskunft erteilen gern die Mitarbeiter der Staßfurter Urania
unter der Telefonnummer 03925/ 62 42 95.
Ansprechpartner sind:
Frau Andrea Maindok und Frau Martina Erdmann

Für die Anmeldung können Sie auch per Mail mit uns Kontakt aufnehmen.